Heiland - "Schuld"

Vor einiger Zeit befand sich der Song im Original-Mix auf einem Sampler einer Musik-Zeitschrift. Klang ja gar nicht so schlecht... nichts aufregend Neues, aber doch irgendwie neu und interessant.
Der Song eröffnet sich in seiner vollen Pracht erst nach vielem Hören, cleverer Songaufbau, intelligenter Einsatz der weiblichen/männlichen Stimme als auch der Instrumentierung mit einem Mix aus Metal und Klassik, dabei aber sehr eingängiger Pop.
Super auch die Mixe, vor allem der Klub-Mix, wo die erste Strophe mal von der männlichen Stimme eingesungen wurde. Sehr angenehme Stimme!
"Die Hoffnung stirbt zuletzt" ist eine Gradwanderung zwischen Metal-Pop und Schlager... erinnert mich im Stil etwas an l' Ame Immortelle.