GREGOR MEYLE - Berlin/Huxleys -  24.11.2017

Das Huxleys versprühte an diesem Abend eine behagliche, gemütliche Atmosphäre. Die Bühne war in warme Farben getönt, die Kulisse zeigte eine Straße mit altem Gemäuer in südlichem Ambiente, Straßenlaternen leuchteten dezent.

Alles war vorbereitet für den Meister persönlich, es gab keinen Support. War aber auch gar nicht nötig, denn Gregor Meyle hatte befreundete Musiker eingeladen, unter anderem bekannte Gesichter, die man aus der TV-Sendung "Sing meinen Song" kannte.

Im Fokus stand handgemachte, gute Musik mit verschiedenen Stilelementen. Mit Bläsern, Gitarren, Schlagzeug und den zugehörigen Musikern plus einer super Background-Sängerin füllte sich die Bühne.

Und vorn in der Mitte stand Gregor, die Akustikgitarre in der Hand. Ein richtig sympathischer Typ am Mikro konnte das Publikum mit seiner Ausnahme-Stimme begeistern, erzählte viele kleine Anekdoten aus seinem Leben, berichtete, dass er gerade stolzer Papa einer Tochter geworden war. Besser geht Unterhaltung nicht, wenn ein authentischer, nachdenklicher, aber auch humorvoller Musiker ebenso Entertainment-Qualität besitzt und mehr als nur Songs ansagt.

Ob ganz spartanisch nur mit Gitarre oder Ukulele oder laut und energetisch mit kompletter Band - jede Art seiner Musik konnte überzeugen. Die Songs waren sehr gut ausgewählt, viele bekannte Perlen aus seiner Anfangszeit paarten sich mit Liedern neueren Datums.

Besonders muss an dieser Stelle erwähnt werden, dass man die Spiellaune der Musiker spüren konnte, weit über zwei Stunden performten sie ohne langweilig zu sein oder müde zu werden.

Zum Abschluß des wunderschönen, entspannten Abends kam Meyle mit einigen seiner Musiker in den Saal - mitten ins Publikum - zu einer Akustik-Einlage. Ohne Berührungsängste oder Starallüren feierte Gregor sich und die Fans. Auf dem Weg zurück hinter die Bühne schüttelte er noch viele Hände und ließ zufriedene, glückliche Fans zurück.

SH102456
SH102427
SH102458
SH102496
IMG_1547
SH102511